Get Adobe Flash player

JUNI 2016: Zum 90. Geburtstag von PETER ALEXANDER ( * 1926   † 2011)

MICHAEL SCHANZE erzählt im Interview mit Alexander-Klaus Stecher, warum er Hilde und Peter Alexander eine besondere Auszeichnung bei der BAMBI-Verleihung 1973 zu verdanken hatte.

(aus der Sendereihe "Vorsicht Stecher" bei Radio Arabella, gesendet im Juli 2010) 


 

 

JUNI 2016: Zum 25. Todestag der legendären Schauspielerin und Sängerin
HEIDI BRÜHL (* 1942   † 1991)

Zum 25. Mal jährt sich der Todestag einer Legende des deutschsprachigen Showgeschäfts: HEIDI BRÜHL. Der engagierten Betreiberin ihrer äußerst informativen Gedenkseite widmete MICHAEL SCHANZE ein Grußwort, das unter folgendem Link zu finden ist - viel Spaß beim Lesen!

Grußwort von Michael Schanze auf der Heidi Brühl-Fanseite

Auch die BILD am Sonntag erinnert an die populäre Künstlerin und schildert im Online-Artikel ihren ersten Auftritt in der Michael Schanze-Show "Hätten Sie heut' Zeit für mich?" - hier der Link:

Heidi Brühl in der Michael Schanze-Show - Online-Artikel der BamS

 


 

TV-TIPP IM JUNI 2016:
GOTTSCHALK, CARRELL UND CO. - SHOWMASTER VON BERUF
Montag, 20. Juni 2016, 20:15 Uhr, NDR Fernsehen

Viele kleine Geschichten und ein Wiedersehen mit alten und vor allem mit den neuen Unterhaltungskünstlern des Fernsehens. Die Pallette der Showmaster und Entertainer, die wir in dieser Sendung Revue passieren lassen reicht von Carrell über Kulenkampff, Frankenfeld und Gottschalk bis zu Schlüter, Schanze, Schöneberger und Florian Silbereisen. (Wdh. der Erstausstrahlung vom Januar 2016)

Anmerkung: Für diese Sendung wurde MICHAEL SCHANZE am Rande der Theater-Produktion "DER KLEINE HORRORLADEN" in Bonn aktuell interviewt. Hier der Link zur Webseite der NDR-Dokushow:
http://www.ndr.de/fernsehen/epg/import/Ein-Abend-fuer-die-Showmaster,sendung457768.html

 


 

DEZEMBER 2015:
PROFITALK AUF radioBERLIN 88,8 mit MICHAEL SCHANZE

MICHAEL SCHANZE war am 08.12.2015 zu Gast bei Marion Hanel im Promitalk der Popsterne von 19:15 bis 22:00 Uhr auf radioBERLIN 88,8. Hier ein Blick hinter die Radio-Kulissen mit Gastgeberin und Talkgast!

MICHAEL SCHANZE bei radioBERLIN 88,8


 

SCROOGE - 2015 in WIEN

DEZEMBER 2015: SCROOGE - EINE WEIHNACHTSGESCHICHTE
das Musical live in BERLIN und WIEN

Dem geizigen alten Mann erscheinen in der Nacht vor Weihnachten drei Geister, die ihn auf eine Reise in die Vergangenheit mitnehmen. Zum diesjährigen Weihnachtsfest bei seinem armen Angestellten und in die Zukunft, die alles andere als rosig sein wird, wenn sich sein kaltes Herz nicht endlich erweichen lässt. Es ist Heilig Abend, am Ende des 19. Jahrhunderts. Wie jedes Jahr schlägt Scrooge die Einladung seines Neffen zum Weihnachtsessen aus, beschimpft seinen treuen Mitarbeiter Bob Cratchit, faul zu sein, und weigert sich, den Armen an den Feiertagen Geld zu spenden. Doch dann… Ebenezer Scrooge wandelt sich vom alten Geizhals zu einer Person mit Mitgefühl und Herz!

DAS Weihnachtsmusical, komponiert von MICHAEL SCHANZE

Ab Samstag, 28.11. bis Sonntag, 27.12.2015 im Theater am Kurfürstendamm, Berlin. 
Ab Freitag, 04. bis Sonntag, 06.12.2015 im Wiener MuseumsQuartier Halle E.

Kartenvorverkauf BERLIN über die Webseite des Theater am Kurfürstendamm:
www.komoedie-berlin.de

Kartenvorverkauf WIEN über AD Tickets, hier klicken: www.ad-tickets.com
D
ie offizielle Webseite (WIEN) zum Musical: www.scroogedasmusical.at


 

Märchenhafte Weihnachtsträume 2015

Zu Gast in der Sängerstadt sind u.a. diesmal:

Entertainer & Legende MICHAEL SCHANZE
Schauspielerin und Sängerin KATY KARRENBAUER
Sänger & Ex-VoXXclubstar JULIAN DAVID
Oldiestar & Vollblutmusiker GRAHAM BONNEY

"Let's dance" Star und Profitänzerin
MELISSA ORTIZ GOMEZ
 mit ihrem Tanzpartner Kai Eggers

Japanisches Trommeln mit NATSUMI TAIKO

Moderation: ULLI POTOFSKI

09. DEZEMBER 2015:
MÄRCHENHAFTE WEIHNACHTSTRÄUME
Die große Gala-Show

Die Reise ins Reich der Fantasie… eine besinnliche und humorvolle Show mit leuchtenden Kinderaugen, die einfach zu Herzen geht. So werden Sie diesmal die „Märchenhaften Weihnachtsträume 2015“ am 09. Dezember im Saal der Gaststätte „Alt Nauendorf“ erleben.Unterstützt wird die Wolfgang-Schüler-Stiftung, um krebskranken Kindern Hilfe bieten zu können.

Freuen Sie sich auf jede Menge bester Unterhaltung, wenn TV-Moderator ULLI POTOFSKI eine bunte Mischung an prominenten und mitreißenden Künstlern präsentiert.

Eine Weihnachtsbackstube mit Finsterwalder Kindern auf der Bühne wird Ihnen die angenehmen Düfte von weihnachtlichen Leckereien um die Nase wehen lassen und für so manche Überraschung sorgen.

Einlass: ab 18:30 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr, im Saal der Gaststätte "Alt Nauendorf" Finsterwalde

Karten erhalten Sie über
System Project & Promotion GmbH
Service-Hotline: 0 35 31 / 79 11 - 65
oder an der Touristeninfo Finsterwalde im Rathaus
Telefon: 0 35 31 / 71 78 30

(Textquelle: http://www.system-promotion.com/veranstaltungstipps.htm)


OKTOBER 2015:
WELCH EIN FANTASTISCHER THEATERSOMMER !

  

V. l. n. r.: Probe mit Partnerin und Regisseur - Bild aus der Garderobe - Publikum in bunten Regenpelerinen

Als ich mich im April in mein Auto gesetzt habe, um zu den Proben zu PATER BROWN bei den Schlossfestspielen in Neersen anzureisen, hatte ich gewaltigen Respekt vor der Zeit, die vor mir lag. PATER BROWN ist zwar ein Stück, das auf unterhaltsamen, leichten Sohlen daherkam, an manchen Tagen allerdings sind mir meine Schritte gehörig schwer gefallen. Der Grund dafür war aber beileibe nicht nur der enorm umfangreiche Text dieses "Ermittlers wider Willens":
 
Open Air Aufführungen sind eine ganz spezielle Herausforderung, vor allem, wenn man ohne Mikrofonie arbeitet. Auch die Zuschauer in den letzten Reihen haben schließlich ein Recht darauf, die Schauspieler nicht nur zu sehen, sondern auch zu verstehen. Also galt für uns alle die Parole: Anständig stützen und sprechen. Natürlich weiß ich, dafür erlernt man seinen Beruf. Aber leichter gesagt als getan ist es allemal, wenn an manchen Tagen der starke Wind auch abends nicht einschlafen wollte und drohte, die Worte zu verblasen. Wenn dann noch Regen dazukam, waren das Vorstellungen, 
na... ja... Gott sei Dank kann ich heute schon wieder drüber schmunzeln...
 
Apropos Regen: Hat jemand schon mal versucht, eine regennasse Soutane hochzuhalten? Meine Herrschaften, ich weiß mittlerweile, wieviel so ein von Haus aus schwerer Stoff wiegen kann, wenn er erst mal nass ist. Glücklicherweise blieben wir während unserer Spielzeit von Regen nahezu verschont - nicht aber von Nässe. 
Dass der Sommer 2015 ein toller war, haben wir auch am Niederrhein bemerkt. An einem Abend zeigte das Thermometer noch um 22:00h satte 32 Grad.
 
"Inaserwörz": Die Feuchtigkeit kam von Innen - und das reichlich. Mann oh Mann, manchmal war mir so heiß, dass ich mich kaum mehr auf den Beinen halten konnte.
 
Heiß, nass, schwer...etc. Alles längst vergessen. Natürlich hat recht, wer lächelnd meint, der Pinsel der Erinnerung male gülden. Stimmt ja auch, aber dass wir zum Spaß, den wir hatten und bereitet haben, auch noch einen Besucherrekord aufgestellt haben, das steht fest, das hat mit Verklärung nichts zu tun.
 
Ich muss noch mal kurz was zu den Besuchern sagen. Unvergesslich wird  für mich ein Abend bleiben, als es während der Vorstellung heftig zu regnen begann. Und ich spreche von Regen nicht Getröpfel. Es setzte nicht etwa eine Massenflucht ein, sondern nur ein kurzes Geraschel. Innerhalb von Sekunden spielten wir vor einem Meer von bunten Gummibär-Tütchen - zumindest sahen die 500 Zuschauer in ihren mitgebrachten Regenpelerinen so aus. Auch eine Erinnerung, die bleiben wird.
 
Und dann natürlich Marianne und Peter, in ihrem Fischrestaurant Lepsy's. Ein Glücksfall, solche liebenswerten Kochkünstler kennenlernen zu dürfen. Die beiden sind nach ihrem langen Arbeitstag manchmal nur wegen mir, einem redeunwilligen, müden "Pater" länger geblieben. Ihre Gastfreundschaft und ihr Verständnis suchen ihresgleichen, die beiden werde ich auch in bester Erinnerung behalten. Ich freue mich schon auf ein baldiges Wiedersehens-Essen!
 
Mittlerweile liegt ja schon wieder eine Premiere hinter mir. Über den "KLEINEN HORRORLADEN" werde ich später berichten. Jetzt nur so viel: Ich bin stolz, dass ich an einer künstlerisch so ambitionierten Inszenierung beteiligt bin und im Ensemble mit großartigen Kollegen meinen Beitrag zum Erfolg leisten kann. Wer die Möglichkeit hat, sollte sich das Kult-Musical an der Bonner Oper auf keinen Fall entgehen lassen.
 
Bis dahin. Bleibt mir gewogen.

 Schlussapplaus in Willich für das Ensemble von "Ein Fall für Pater Brown".

 


 

MICHAEL SCHANZE in DER KLEINE HORRORLADEN

AUGUST 2015:

MICHAEL SCHANZE als Mr. Mushnik in
„DER KLEINE HORRORLADEN"
im Opernhaus des Theater Bonn

Premiere am 30. August 2015
Laufzeit bis Mitte 2016

Die Handlung: Mushniks Blumenladen hat keine Kunden, aber welke Blumen, eines bedingt das andere. Seymour, sein linkischer Angestellter, beschäftigt sich mit der Zucht ominöser Pflanzen. Und so wächst in Mr. Mushniks Laden eine geheimnisvolle, sprechende Pflanze, die Hunger nach Menschenfleisch hat.

Seymour, der sich in die unbedarfte Audrey verliebt hat, setzt das Gewächs für seine Zwecke ein, um Audreys Freund, den Zahnarzt Orin auf geheimnisvolle Art verschwinden zu lassen. Als die Pflanze ihre Wurzeln nach Seymour und Audrey ausstreckt, wird es Zeit zu handeln …

Weitere Informationen und Kartenvorverkauf unter folgendem Link:
THEATER BONN


DIE KRITIKEN:

Das ONLINE MUSIK MAGAZIN schreibt: "...Inhaber des Blumenladens. Gespielt und gesungen wird er von Michael Schanze, Entertainer und Fernsehstar aus dem letzten Jahrtausend und immer noch stimmlich und darstellerisch eine Wucht - das ist jemand, der sein Metier durch und durch beherrscht." - Hier klicken zum Artikel des OMM

EXPRESS.DE schreibt: "Toller Start in die neue Opern-Saison! Nach der Musical-Premiere von „Der kleine Horrorladen“ gab es tosenden Applaus, Bravorufe und Standing Ovations... Fazit: Nach dem schwachen Start der letzten Theater-Saison mit „Ein Käfig voller Narren“ kann und sollte sich der „Horrorladen“ zu einem Zuschauer-Hit entwickeln." - Hier klicken zum Artikel des EXPRESS

Der BONNER GENERALANZEIGER schreibt: "Die Inszenierung: Bunt, schrill, gut. Die Musik: Band und Sänger bereiten großes Vergnügen... Michael Schanze verleiht dem eigentlich ziemlich rücksichtslosen Mushnik einen dennoch liebenswerten Charme."

MUSICALSESSEN.DE schreibt: "Gelungene Premiere von Alan Menkens DER KLEINE HORRORLADEN im Theater Bonn. Erstklassige Besetzung und aufwändiges Bühnenbild."


 

DER OFFIZIELLE TRAILER ZU "EIN FALL FÜR PATER BROWN"
MIT MICHAEL SCHANZE BEI DEN SCHLOSSFESTSPIELEN NEERSEN

 

JUNI 2015:
Nachgefragt bei MICHAEL SCHANZE

"...Welch eine Wandlung vom immer gut gelaunten Liebling der großen und kleinen Fernsehzuschauer zum ernsthaften Bühnen-Schauspieler... Ihm ist in den letzten Jahren eine eindrucksvolle künstlerische Metamorphose gelungen..." war im Umfeld der Bad Hersfelder Theaterfestspiele über MICHAEL SCHANZE zu lesen. Seine Darstellung des Tevje unter der Regie Stefan Hubers hatte ihm Schlagzeilen und den begehrten Publikumspreis der Festspiele eingebracht.

Auf seine Erfolge im Fernsehen angesprochen, meint er: "Eine tolle Erfahrung, aber alles im Leben hat nun mal seine Zeit. Zur Jahrtausendwende war für mich der Punkt gekommen, nach TV-Shows, wie " Hätten Sie heut Zeit für mich", "Spiel ohne Grenzen", "Michael Schanze Show,", "Wunderland", "Flitterabend", "Kinderquatsch mit Michael", "1, 2 oder 3" u.a. zu neuen Ufern aufzubrechen".

Seither bedeuten die berühmten Bretter des Theaters tatsächlich seine Welt. "Wenn man, wie ich, über so viele Jahre hinweg fast nur sich selbst "gespielt" hat, ist es ein wunderbares Geschenk, in andere Charaktere eintauchen zu dürfen", bekennt Schanze. 
Dass man ihn in der Komödie im Bayerischen Hof in München, im Ernst Deutsch Theater in HH, an den Opernhäusern in Chemnitz oder demnächst in Bonn, in Komödien, in Musicals bis hin zum dramatischen Fach besetzt, bestätigt ihn, dass er auf dem richtigen Weg ist.

Vor kurzem noch als einfühlsamer Sohn in "Miss Daisy und ihr Chauffeur" zu sehen, schlüpft er bei den Schlossfestspielen wieder mal ins leichte Fach. "Pater Brown ist eine Kriminal-Komödie, bei der krimi klein und Komödie ganz groß geschrieben wird.

Hat er einen Wunsch?
"Ich wünsche uns allen einen tollen Theatersommer - möge Pater Brown einen guten Draht zu Petrus haben."

Ein Gespräch anlässlich der Schlossfestspiele Neersen,
aufgezeichnet von Gaetano De Martino

 


 

Ein Fall für Pater Brown - MICHAEL SCHANZE

SOMMER 2015:

MICHAEL SCHANZE in
„Ein Fall für Pater Brown"
bei den Schlossfestspielen Neersen (Willich/NRW)

Premiere am 13. Juni 2015
Laufzeit bis 05. August 2015

Pater Brown kann es einfach nicht lassen: Wo auch immer er in eine neue Gemeinde versetzt wird, schon bald begibt er sich auf die Spuren von Miss Marple und Sherlock Holmes: Kaum haben Pater Brown und Mrs. Miller mal wieder ein neues altes Pfarrhaus bezogen, passieren die merkwürdigsten Dinge. Die Haushälterin entgeht knapp dem Tod, weil sich von der Kirchturmglocke der Schlägel löst und dann geschieht auch noch ein echter Mord!

Pater Brown ist voll in seinem Element. Trotz Ärger mit der Kirchenbehörde zeigt er dem überforderten Kriminalkommissar mal wieder wo's langgeht! Dabei stellt er nicht nur seine Beobachtungsgabe und Kombinationsfähigkeit unter Beweis, sein liebevoller Humor lässt sich weder von Naivität noch von Bosheit erschüttern. So ist der Weg zur Gerechtigkeit mit manch gut gesetzter Pointe und jeder Menge passender Bibelzitate gepflastert.

Weitere Informationen und Kartenvorverkauf unter folgendem Link: SCHLOSSFESTSPIELE NEERSEN

Über MICHAEL SCHANZE und die Schlossfestspiele Neersen schreibt die Westdeutsche Zeitung - hier klicken zum Artikel

 

Elisabeth Wiedemann & MICHAEL SCHANZE

(Foto: Jirka Jansch)

MAI 2015:

Zum Tode von Schauspielerin Elisabeth Wiedemann - MICHAEL SCHANZE SCHREIBT:

"Über ein halbes Jahr standen Elisabeth und ich in der Komödie MISS BERLIN gemeinsam auf der Bühne. Als erstes fallen mir Ihre mutigen Versuche ein, sich Abend für Abend Johnny B. Goode musikalisch anzunähern. Ich hatte dabei die Aufgabe, sie am Keyboard zu begleiten - keine Ahnung, wen von uns beiden der Song mehr Nerven gekostet hat. Aber eins steht fest: Elisabeth war zwar nicht gerade eine Rock'n Rollerin, trotzdem rockte sie bei jeder Vorstellung das Haus.

Für mich war Elisabeth v.a. ein Vorbild durch ihre Präzision in ihrer Arbeit. Wenn einmal eine Geste, ein Blick vereinbart war, konnte man sich zu 100% auf sie verlassen. 

Ihr Tod lässt mich heute mit Wehmut an meine ersten Schritte als Schauspieler an der Komödie am Kurfürstendamm in Berlin und am Winterhuder Fährhaus in Hamburg zurückdenken." 


 

Ausschnitt aus dem SR3-Gästebuch - zum Reinhören auf PLAY klicken!

BLOG-TIPP: Hörfunk-Moderator Christian Job über seine Begegnung mit MICHAEL SCHANZE
Moderator Christian Job von der SR3 Saarlandwelle traf MICHAEL SCHANZE
2014 anlässlich der Tournee mit "Mein Vater, der Junggeselle".

Hier der Link zu seinem Blog über die Begegnung mit MICHAEL SCHANZE.


HELL WIE EIN DIAMANT
Das original EMI Electrola-Album erstmals 
auf CD - plus BONUSTITEL!

HELL WIE EIN DIAMANT auf CD

Electrola/Universal veröffentlicht am 09. Mai 2014 das komplette 1975er Album von MICHAEL SCHANZE auf CD und als Download. Erstmals in digitaler Qualität als Bonustitel: Alle drei Polydor-Singles aus den Jahren 1968/69!


Die LP enthält u. a. die deutschen Versionen von "By the time I get to Phoenix" und "(They long to be) Close to you", sowie die Eigenkompositionen "S.I.A.M. - Serenade in A-Moll" und "Das hab' ich gern" von MICHAEL SCHANZE.

Für die Online-Bestellung im Fan-Shop hier klicken (in Zusammenarbeit mit amazon.de).

 


Bildband mit Michael Schanze

Nur hier erhältlich: Exklusiver BILDBAND mit MICHAEL SCHANZE 

Bei zahlreichen Bühnen-Vorstellungen begeisterte Michael Schanze mit dem Ensemble der Komödie am Altstadtmarkt, Braunschweig, Anfang 2013 ein großes Theaterpublikum in ganz Deutschland. Ab sofort ist der Bildband zum Stück "Mein Vater, der Junggeselle" mit eindrucksvollen Szenenfotos von Anne König exklusiv und nur über die Webseite von Michael Schanze erhältlich. 

Daten zum Buch:
Format 35 cm x 22 cm, Hardcover (Leinen grau), zahlreiche Fotos auf 30 Hochglanz-Seiten
zum Preis von 20,- Euro (versandkostenfrei innerhalb Deutschlands!) 

Bei Interesse richten Sie Ihre Bestellungen bitte an:
BÜRO MICHAEL SCHANZE | E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Alle weiteren Bestellformalitäten erhalten Sie per E-Mail.