Get Adobe Flash player

< zurück zur Auswahl Theater / Bühne

   

Plakat Ein Herz aus Schokolade MICHAEL SCHANZE in "Ein Herz aus Schokolade"MICHAEL SCHANZE mit PETRA NADOLNY, ANDREAS WERTH und WERNER H. SCHUSTER
(Bild: Komödie in der Steinstraße, Düsseldorf)

EIN HERZ AUS SCHOKOLADE
oder DAS SÜSSE LEBEN DES MONSIEUR LEDOUX
Komödie von Valerie Setaire

Spielzeit: Januar bis März 2016
sowie Februar und März 2017
in der Komödie am Altstadtmarkt, Braunschweig,

Zusätzliche Termine in der Komödie an der Steinstraße in Düsseldorf und Tourneé

Regie: Rolf Berg

 

Über das Stück:

Was macht ein erfolgreicher Chocolatier, der von seiner Frau verlassen wurde und in Folge dessen seinen Geschmackssinn verloren hat? Ganz einfach, er konsultiert seinen Arzt. Allerdings kann auch Dr. Margaux seinem Patienten Henri Ledoux nicht helfen: Pillen schlagen bei dieser Art von Krankheit nicht an. Und so muss sich der Chocolatier wohl oder übel damit abfinden, dass niemand mehr seine süßen Kreationen kaufen will... bis der gewiefte Doktor eine etwas unorthodoxe Behandlungsmethode vorschlägt: Henri soll sich wieder verlieben! Vielleicht kommt sein Geschmackssinn ja auf ähnliche Weise wieder, wie er ihm abhanden gekommen ist...

Eines Tages steht unverhofft der junge Vertreter Pascal in der Tür der kleinen Chocolaterie. Er will Monsieur Ledoux die neusten Confiserie-Artikel verkaufen, was dieser jedoch höflich aber bestimmt ablehnt. Da sich Pascal jedoch sofort in das traditionsreiche Geschäft verliebt, in dem es so wunderbar nach Schokolade duftet, beschließt er Henri Ledoux zu helfen. Während der junge Mann nun bei dem gestandenen Chocolatier in die Lehre geht, entwickelt sich so etwas wie eine Vater-Sohn-Beziehung zwischen den beiden unterschiedlichen Männern... und auf wundersame Weise kehrt bei Monsieur Ledoux der Geschmackssinn zurück. Bei dieser romantischen französischen Komödie schmelzen nicht nur Schokoladenherzen!

Ensemble von "Ein Herz aus Schokolade"

Infos zum Stück auf der Webseite der Komödie am Altstadtmarkt, Braunschweig.

 

OKTOBER 2016: MICHAEL SCHANZE im Interview zu seiner Hauptrolle
in "Ein Herz aus Schokolade" an der Komödie in der Steinstraße Düsseldorf 

 

"...Welch eine Wandlung vom immer gut gelaunten Liebling der großen und kleinen Fernsehzuschauer zum ernsthaften Bühnen-Schauspieler... Michael Schanze ist in den letzten Jahren eine eindrucksvolle künstlerische Metamorphose gelungen..."  war im Umfeld der Bad Hersfelder Theaterfestspiele über Michael Schanze zu lesen. Seine Darstellung des Tevje unter der Regie Stefan Hubers hatte ihm Schlagzeilen und den begehrten Publikumspreis der Festspiele eingebracht. 

 

Auf seine Erfolge im Fernsehen angesprochen, meint er: "Eine tolle Erfahrung, aber alles im Leben hat nun mal seine Zeit". Zur Jahrtausendwende war für mich der Punkt gekommen, nach TV-Shows, wie "Hätten Sie heut Zeit für mich", Spiel ohne Grenzen, "Michael Schanze Show,", "Wunderland", "Flitterabend", "Kinderquatsch mit Michael", u.a. last nur but least seine Sendung mit dem legendären Plopp, "1, 2 oder 3" zu neuen Ufern aufzubrechen". 

 

Seither bedeuten die berühmten Bretter des Theaters tatsächlich seine Welt. "Wenn man, wie ich, über so viele Jahre hinweg fast nur sich selbst "gespielt" hat, ist es ein wunderbares Geschenk, in andere Charaktere eintauchen zu dürfen", bekennt Schanze. Dass man ihn in der Komödie im Bayerischen Hof in München, im Ernst Deutsch Theater in HH, an den Opernhäusern in Chemnitz oder Bonn, in Komödien, in Musicals bis hin zum dramatischen Fach besetzt, bestätigt ihm, dass er auf dem richtigen Weg ist. 

 

Nach einem Jahr am Bonner Opernhaus in der Rolle des "fiesen" Mr. Mushnik im amerikanischen Kultmusical LITTLE SHOP OF HORRORS, wechselt er jetzt scheinbar mühelos zurück ins leichte Fach. Als Henri Ledoux in EIN HERZ AUS SCHOKOLADE wurde er zusammen mit seinen Kollegen an der Komödie Düsseldorf mit Standing Ovations des verwöhnten Düsseldorfer Premieren-Publikums bedacht. Jetzt hofft er auf fleißige Mundpropaganda. Im Gegensatz zu den Unkenrufen der letzten Wochen beweisen er und das Team allabendlich : Die Komödie Düsseldorf lebt - und wie! 

 

(aufgezeichnet von Gaetano De Martino)